Expertise: Mitbestimmung in Ganztagsschulen

Ivo Züchner, Thomas Coelen und Anna Lena Wagener haben im Auftrag des Zentrums Eigenständige Jugendpolitik eine Expertise zum Thema "Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Ganztagsschulen" verfasst. Die Expertise gibt Antworten auf die Fragen, wie sich Mitbestimmung in der Ganztagsschule äußert und ob die Ganztagsform andere und neue Varianten der Partizipation von Schülerinnen und Schülern einbringt, als es bislang in der unterrichtszentrierten Schule gab.

Züchner, Coelen und Wagener stellen in ihrer Expertise die notwendigen theoretischen Grundlagen zur Partizipation in der Schule zusammen, etwa zu Begriffen, Konzepten, grundsätzlichen Problemen und verschiedenen Graden von Partizipation. Darüber hinaus fassen sie den Forschungsstand und eigene empirische Ergebnisse zur Partizipation in (Ganztags-)Schulen zusammen. Die Expertise umfasst schließlich auch konzeptionelle Überlegungen und Empfehlungen für Schülerpartizipation in Ganztagsarrangements.

Die Ganztagsschule eröffnet, so bilanzieren Züchner, Coelen und Wagener abschließend, „durch die Notwendigkeit einer konzeptionellen Selbstvergewisserung, durch zusätzliche und potentiell offenere Zeitkontingente, durch das Zusammenspiel von unterschiedlichen Bildungskonzepten, durch das Zusammenwirken verschiedener Professionen und Personen und dem Einbezug von Kooperationspartnern – die gerade aus dem außerschulischen Bereich eine starke Partizipationsorientierung in die Schule tragen können – neue Möglichkeiten von Beteiligung und Partizipation in der Schule (...). Die benannten Empfehlungen werden als Eckpunkte einer anstehenden Weiterentwicklung der Qualität von Ganztagsschulen vorgeschlagen. Die vorgängige empirische Bestandsaufnahme zeigt, dass hier durchaus noch Entwicklungsbedarf festgestellt werden kann.”

zurück zur Übersicht

Kommentare

    Noch kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar schreiben

Link zu www.jugendgerecht.de

×