Von 2011 bis 2014 arbeitete das Zentrum Eigenständige Jugendpolitik an der Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik. Das Ziel war es, Leitlinien für eine Eigenständige Jugendpolitik zu entwickeln und das jugendpolitische Handeln in Deutschland mit konkreten Empfehlungen strategisch zu rahmen.

Auf Grundlage der bisherigen Aktivitäten hat das Zentrum Eigenständige Jugendpolitik Leitlinien, Grundsätze und Ziele einer Eigenständigen Jugendpolitik formuliert und in einem umfangreichen Diskussionsprozess weiterentwickelt.

Bei der Formulierung von jugendpolitischen Handlungsbedarfen ging es schwerpunktmäßig um Bildung, Beteiligung und um Übergänge. Zu diesen Themen veranstaltete das Zentrum Eigenständige Jugendpolitik bis zum Jahr 2014 jeweils drei Fachforen. Beim Projekt „Ichmache>Politik“ vom Deutschen Bundesjugendring äußerten sich Jugendliche zu den Ergebnissen dieser Fachforen. Die Positionen der Jugendlichen wurden aufgegriffen und die Jugendlichen erhielten Rückmeldungen.

Zu den Anwendungsfeldern „Schule und außerschulische Lern- und Bildungsorte”, „Beteiligungschancen und -anlässe im politischen und öffentlichen Raum” sowie „Übergangsgestaltung von der Schule in die Arbeitswelt” beauftragte das Zentrum Eigenständige Jugendpolitik auch Expertisen. Darüber hinaus haben Expertengruppen Herausforderungen und Handlungsbedarfe identifiziert und entsprechende Empfehlungen erarbeitet.

Link zu www.jugendgerecht.de

×