Es gab und gibt viel positive Resonanz auf den Vorstoß, eine Eigenständige Jugendpolitik zu entwickeln. So haben sich die großen Parteien in Anträgen und Wahlprogrammen zur Eigenständigen Jugendpolitik positioniert und auch immer mehr Bundesländer – etwa Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt - nehmen explizit Bezug auf die Eigenständige Jugendpolitik.

Eine Eigenständige Jugendpolitik kann außerdem nicht losgelöst von anderen politischen Prozessen entwickelt werden. Der gesellschaftliche Dialogprozess, mit dem erreicht werden soll, dass Jugendpolitik in Deutschland als eigenständiges Politikfeld beschrieben und etabliert wird, stand und steht in einem Verhältnis zu verschiedenen Aktivitäten der Kommunen, der Länder und des Bundes sowie der Europäischen Union.

Link zu www.jugendgerecht.de

×